Einsatz Nr.: 26 | 22.06.2018 15:05


Eine Verunreinigung auf der Hauptstraße durch Dieselkraftstoff wurde durch die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Dorfmark angestreut.

Einsatz Nr.: 25 | 29.05.2018 18:00


Aufgrund der anhaltenden Trockenheit kam es auf dem Truppenübungsplatz Bergen zu einem Waldbrand von etwa 6 ha Ausdehnung. Die Feuerwehr Dorfmark wurde zur Unterstützung der Truppenübungsplatzfeuerwehr Bergen und Munster alarmiert.

Einsatz Nr.: 23 | 26.05.2018 19:15


Am Samstagabend kam es aufgrund der anhaltenden Trockenheit zu einem Waldbrand zwischen Bomlitz und Westharl. Es brannten etwa 200 Quadratmeter Unterholz. Die Feuerwehr Dorfmark wurde alarmiert, um die Feuerwehr Bomlitz bei den Lösch- und Nachlöscharbeiten, insbesondere jedoch beim Wassertransport, zu unterstützen.

Einsatz Nr.: 24 | 27.05.2018 21:05


Bad Fallingbostel, Heidekreis (jf) Aus bisher unbekannter Ursache ist es am Sonntagabend gegen 20:30 Uhr im Lieth-Bad im Technikgebäude zu einem Chlorgasaustritt gekommen. Die Freiwillige Feuerwehren Bad Fallingbostel, Dorfmark, Riepe und der Fachzug Messen und Spüren der Kreisfeuerwehrbereitschaft Umwelt waren im Einsatz. Als Erstmaßnahme ließ der Einsatzleiter Florian Funk den Bereich weiträumig absperren.
Danach wurden Kräfte mit Chemieschutzanzügen zur Erkundung eingesetzt. Mit einem Ringmonitor und einem Hydroschild wurden die ausgetretenen Chlorgase niedergeschlagen. Der Fachzug Messen und Spüren hatte die Aufgabe, im Bereich um das Lieth-Bad herum, auch im Stadtgebiet, Messungen durchzuführen. Es wurden keine erhöhten Werte festgestellt, für die Bürger bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Auch wenn sich der Schadenraum nur auf das Lieth-Bad bezog, wurden die Anwohner im Bereich Kurpark und Kurklinik gebeten, vorsorglich die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Dazu wurde eine Meldung mit der BiWapp gesendet, ebenfalls wurden die Facebookseite der Kreisfeuerwehr sowie Radiodurchsagen genutzt. Insgesamt waren rund 100 Kräfte im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren der Abschnittsleiter Richard Meyer, der Stadtbrandmeister Bad Fallingbostel Andreas Schulenburg, die Polizei, die Stadtwerke, die Bürgermeisterin Karin Thorey, der Ordnungsamtsleiter Jörg Biela sowie der Rettungsdienst. Der Einsatz war gegen ein Uhr beendet.

(Bericht vom 28.05.2018 auf feuerwehr-heidekreis.de)

Einsatz Nr.: 22 | 25.05.2018 15:55


Heidekreis/Verden (jf) Wie bereits im Verkehrsfunk zu hören ist, kam es im Landkreis Verden entlang der Bahnstrecke von Verden nach Rotenburg zu mehreren größeren Böschungsbränden, die Flammen hatten auch teilweise angrenzende Waldbereiche erfasst. Die Kreisfeuerwehr Heidekreis wurde gegen 19:00 Uhr mit dem Fachzug Wassertransport der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd im Bereich des Golfclubs Verden eingesetzt.
Der dortige Einsatzleiter Mario Rosebrock zeigte sich froh über diese überörtliche Hilfe, denn er war bereits seit mehr als vier Stunden mit bis zu 90 Kräften bei bis zu 28 Grad Celsius im Einsatz. Die Einsatzkräfte aus dem Heidekreis unterstützen die Nachlöscharbeiten - denn der Boden war extrem trocken, und das Feuer flammte immer wieder auf. Die Einsatzstelle war 600 Meter lang. Wegen der Hitze wurde auf die Schutzjacke verzichtet, was in diesem Fall vertretbar war, um die Kräfte vor einen Hitzeschock zu schützen.
Weitere Einsatzstellen im Landkreis Verden mussten ebenfalls abgearbeitet werden, neben den örtlich zuständigen Feuerwehren waren weitere Bereitschaften aus Verden, Nienburg und Rotenburg vor Ort.

(Bericht vom 25.05.2018 auf feuerwehr-heidekreis.de)