Einsatz Nr.: 05 | 03.03.2017 20:29 Uhr


Am Abend des 03.03.2017 um 20:29 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Riepe zu einem brennenden PKW im Bereich der Kreisstraße 141 alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Fahrzeug, ein Porsche Cayenne, bereits in Vollbrand.

Da in dem betroffenen Bereich nur sehr wenige Hydranten für die Löschwasserversorgung zur Verfügung stehen, wurde zuerst die Freiwillige Feuerwehr Kroge und im Anschluss noch das Tanklöschfahrzeug aus Dorfmark sowie das Löschgruppenfahrzeug aus Bad Fallingbostel angefordert.

Der Fahrzeugbesitzer teilte den Feuerwehrleuten mit, dass es sich bei seinem Fahrzeug um ein sogenanntes Hybridmodell handelt, welches neben einem Verbrennungsmotor auch über einen elektrischen Antrieb verfügt. Im weiteren Einsatzverlauf erwiesen sich die verbauten Akkumulatoren als Herausforderung für die Feuerwehr, da diese sehr tief im Fahrzeug verbaut sind und große Wassermengen erforderlich sind um die dort entstehende Thermik abzukühlen.

Mehrere Trupps unter Atemschutz kämpften gegen das Feuer an, welches aber immer wieder aufloderte. Erst die mechanische Eröffnung der Fahrzeughohlräume und das Anheben des Fahrzeuges mit dem Kran des Abschleppwagens, um auch die Unterseite erreichen zu können, führte zum gewünschten Löscherfolg.

Erst nach knapp eineinhalb Stunden konnte "Feuer aus" an die Leitstelle gemeldet werden. Die K141 war im betroffenen Bereich voll gesperrt. Das Fahrzeug brannte vollständig aus.