Einsatz Nr.: 018 | 18.06.2015 20:54 Uhr


Etwa 100m entfernt von der ursprünglichen Einsatzstelle brach erneut Feuer aus. Dieses wurde rechtzeitig bemerkt und konnte so mittels Schnellangriffsschlauch gelöscht werden. Die Dorfmarker Feuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann Besatzung aus.

Einsatz Nr.: 017 | 18.06.2015 08:45 Uhr


Ein brennender Holzstapel sorgte an diesem Donnerstagmorgen für Aufregung. Ungefähr 500m vor der Autobahnbrücke Mittelster Weg brannte ein (Feuer-)Holzstapel in voller Ausdehnung. Der Brand griff an einigen Stellen bereits auf den umliegenden Wald über. (Aktuell Waldbrandstufe drei). Zunächst wurde unter Einsatz des zuerst eintreffenden Tanklöschfahrzeuges und mittels Feuerpatschen die weitere Ausbreitung verhindert. Zusammen mit den nachrückenden Kräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Fallingbostel und Riepe sowie der Truppenübungsplatzfeuerwehr Bergen wurde ein Pendelverkehr für den Wassertransport aufgebaut. Von einem ortsansässigen Abrissunternehmen wurde ein Bagger nachgefordert, um den Holzstapel auseinander zu ziehen. So konnte dann auch der eigentliche Brandherd erfolgreich gelöscht werden. Insgesamt waren neun Feuerwehrfahrzeuge und ca. 30 Einsatzkräfte vor Ort.

Einsatz Nr.: 015 | 30.05.2015 13:37 Uhr


Ein Baum auf dem als dritte Fahrspur genutzten Standstreifen machte den Einsatz der Freiwiligen Feuerwehr Dorfmark erforderlich.

Einsatz Nr.: 016 | 15.06.2015 07:02 Uhr


Auf der BAB Richtung Hamburg fuhr ein PKW mit hoher Geschwindigkeit auf einen LKW. Die Fahrzeuge kamen separat zum Stillstand. Die Beifahrerin konnte sich selbst auf dem Fahrzeugwrack befreien. Die Fahrerin war unter der Lenksäule eingeklemmt und schwer verletzt. Der Bereich hinter der Einsatzstelle wurde für die Landung des Rettungshubschraubers genutzt. Insgesamt kam es zu knapp zwei Stunden Vollsperrung. Sogar ein Kranfahrzeug musste kurz vor der Einsatzstelle verweilen. Dieses war mit der Bergung eines Umgestürzten LKWs auf der Gegenfahrbahn beauftragt.  Eingesetzt wurden die Freiwilligen Feuerwehren Dorfmark und Riepe mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräfte.

Einsatz Nr.: 014 | 28.05.2015 17:39 Uhr


Auf der BAB7 Hamburg Richtung Hannover kam es am vergangenen Donnerstag zu erheblichen Behinderungen. Kurz nach der Abfahrt Dorfmark brannte ein Sattelanhänger im Bereich der Achsgruppe. Fünfundzwanzig Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Dorfmark und Riepe rückten mit fünf Fahrzeugen aus. Es wurden drei Atemschutztrupps eingesetzt. Diese löschten das Feuer unter Verwendung von ca. 20l Schaummittel und etwa 1900l Wasser.