Garagenbrand in Dorfmark

Einsatz Nr.: 18 | 28.04.2018


Dorfmark (ar) Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Samstagabend am Koppelweg zu einem Garagenbrand. Das Feuer konnte durch die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Dorfmark schnell abgelöscht werden. So konnte ein Übergreifen auf das direkt anliegende Wohnhaus vermieden werden. Es kam zu keinem Personenschaden. Die Höhe des Sachschadens ist bisher unbekannt.

 

IMG-20180428-WA0007
IMG-20180428-WA0011
IMG-20180428-WA0007
IMG-20180428-WA0011
1/2 
start stop bwd fwd

Hochwassereinsatz in Dorfmark

Einsatz Nr.: 05-17 | 14.04.2018


Aufgrund Starkregen im nördlichen Teil des Heidekreises, insbesondere in Soltau, kam es auch in Dorfmark zu Überschwemmungen. Mit Unterstützung der Feuerwehr Riepe und Mitgliedern des Fachzuges Personal der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd konnte die Feuerwehr Dorfmark mithilfe Sandsäcken gefährdete Gebäude absichern.
Mehr Informationen erhalten Sie hier.

 

IMG-20180414-WA0005
IMG-20180414-WA0007
IMG-20180414-WA0008
IMG-20180414-WA0018
IMG-20180414-WA0030
IMG-20180414-WA0037
IMG-20180414-WA0046
IMG-20180414-WA0055
IMG-20180415-WA0004
IMG-20180415-WA0007
01/10 
start stop bwd fwd

Verkehrsunfall auf BAB 7 / Pkw kommt auf Beifahrerseite zum Stehen

Einsatz Nr.: 4 | 14.03.2018


Dorfmark (stm). Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein Pkw-Fahrer aus dem Bereich Hamburg mit seinem Golf nach rechts von der Autobahn in den Grünstreifen. Der Pkw wurde auf die Beifahrerseite geschleudert und blieb so liegen.
Der Fahrer wurde von zufällig hinzukommenden Feuerwehrleuten aus Hamburg (darunter ein Arzt und ein Notfallsanitäter) professionell versorgt, bevor Feuerwehr und Rettungsdienst an der Einsatzstelle eintrafen. Auch weitere Verkehrsteilnehmer unterstützten tatkräftig die Ersthelfer und verhinderten ein Zurückkippen des Golfs.
Die Feuerwehr Dorfmark rettete den Fahrer schonend durch die Heckklappe das Fahrzeuges, der Rettungsdienst übernahm die weitere Versorgung. Zum Glück waren die Verletzungen des Fahrers nicht lebensbedrohlich.
Erstmals kam das neue Abstütz-System der Feuerwehr Dorfmark zum Einsatz. Es sorgte für einen sicheren Stand des Unfallfahrzeuges während der Rettungsarbeiten.
Die Polizei führte die Unfallaufnahme durch und sicherte die Unfallstelle ab, ein Fahrstreifen der Autobahn mußte gesperrt werden.

 

P1020539_web
P1020542_web
P1020539_web
P1020542_web
1/2 
start stop bwd fwd

Dorfmark, Heidekreis (ar) Zum ersten Mal wurde der Wolfgang-Gerlhoff-Pokal in Form eines Orientierungsmarsches von der Jugendfeuerwehr Dorfmark im Jahre 1977 ausgeführt. 1979 wurde der dritte Orientierungsmarsch mit der JF Fallingbostel fortgesetzt. Ab 1992 kam die JF Rothenburgsort/Veddel und schließlich 1994 die JF Eißendorf hinzu.

Der Wolfgang-Gerlhoff-Pokal wird innerhalb der Ortschaft oder in der näheren Umgebung jährlich abwechselnd in Dorfmark, Bad Fallingbostel oder Eißendorf veranstaltet. In mehreren Stationen müssen Aufgaben in der Gruppe gelöst werden, die sich auf die Bereiche Allgemeinwissen, feuerwehrtechnisches Wissen, Geschicklichkeit und insbesondere Teamarbeit beziehen.
Diejenige Jugendfeuerwehr, die den Pokal dreimal in Folge erkämpft oder den Pokal insgesamt fünfmal in Besitz hatte, darf ihn behalten.

Dieses Jahr wurde der Wolfgang-Gerlhoff-Pokal am 2. September in Dorfmark zum 40. Mal durchgeführt. Neben den Stationen, in denen die Gruppe z.B. eine bestimmte Strecke mit Getränkekisten zusammen überwinden oder Löschmittel verschiedenen Materialien zuordnen musste, gab es auch Herausforderungen, in denen man die Höhe eines Funkturms oder die Anzahl von Gänsen auf einer Weide abschätzen musste.
Der ereignisreiche Nachmittag erreichte am Ende seinen Höhenpunkt durch die persönliche Überreichung des Pokals durch Wolfgang Gerlhoff an die Sieger der Jugendfeuerwehr Bad Fallingbostel.