Wohnungsbrand

Einsatz Nr.: 06 | 03.04.2017 16:46 Uhr


Am 03.04.2017 um 16:46 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Dorfmark, zu einem Feuer in einer Wohnung, in der Straße "Bahnhofsberg", alarmiert. Noch während die Ehrenamtlichen auf dem Weg zum Gerätehaus waren, erhöhte die Leitstelle das Alarmstichwort auf "FY - Feuer Menschenleben in Gefahr", da nach erneuten Notrufen nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen in der betroffenen Wohnung befinden

Weiterlesen...

Brennendes Hybrid-Fahrzeug fordert Feuerwehr Riepe (tk)

Einsatz Nr.: 05 | 03.03.2017 20:29 Uhr


Am Abend des 03.03.2017 um 20:29 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Riepe zu einem brennenden PKW im Bereich der Kreisstraße 141 alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Fahrzeug, ein Porsche Cayenne, bereits in Vollbrand.

Da in dem betroffenen Bereich nur sehr wenige Hydranten für die Löschwasserversorgung zur Verfügung stehen, wurde zuerst die Freiwillige Feuerwehr Kroge und im Anschluss noch das Tanklöschfahrzeug aus Dorfmark sowie das Löschgruppenfahrzeug aus Bad Fallingbostel angefordert.

Weiterlesen...

Eingeschlossene Person im WC-Gebäude

Einsatz Nr.: 04 | 17.02.2017 17:58 Uhr


Auf einem Parkplatz an de BAB 7 Richtung Hamburg hat sich eine Person in einem WC-Gebäude eingeschlossen. Der Einsatz wurde jedoch durch die Feuerwehreinsatzleitung abgebrochen, bevor die FFW Dorfmark die Einsatzstelle erreichen konnte.

Einsatzübung auf dem Truppenübungsplatz Bergen

Insgesamt neun Einsatzlagen, mehrere Verletzte, viel Rauch und knapp 90 Einsatzkräfte. Das waren die Rahmenbedingungen für eine großangelegte Übung der Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Bad Fallingbostel am vergangenen Wochenende. Übungsort war das Übungsdorf "Schierenbleeken" auf dem Truppenübungsplatz Bergen.

Am Samstag übten die Ehrenamtlichen der Feuerwehren Dorfmark und Riepe. Unterstützung erhielten sie dabei von einem Zug der Feuerwehr Soltau, dem Fachzug Wassertransport der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd des Heidekreises und der Partnerfeuerwehr Hamburg-Eißendorf. Am darauffolgenden Sonntag nutzen auch die Einsatzkräfte aus Bad Fallingbostel das Übungsgelände.

Für die Feuerwehrleute galt es nacheinander mehrere Feuer in Gebäuden zu bekämpfen, Flächenbrände zu löschen, Menschen aus verqualmten Gebäuden zu retten und die Besonderheiten bei brennenden Tanklastzügen und Militärfahrzeugen zu verinnerlichen. Koordiniert wurden die Übenden Einheiten dabei vom Stadtbrandmeister der Stadt Bad Fallingbostel, Andreas Schulenburg.

Nach knapp vier Stunden waren alle Einsatzlagen abgearbeitet und die Mannschaft erschöpft aber zufrieden mit der gezeigten Leistung. Dieser Meinung schlossen sich auch die Übungsbeobachter an. Bevor es aber zum gemeinsamen Mittagessen gehen konnte, stand allerdings noch die Nachbesprechung an. Während dieser Nachbesprechung, konnte Florian Riedel von Stadtbrandmeister Schulenburg offiziell aus der Jugendfeuerwehr Dorfmark in die Einsatzabteilung übernommen werden.